Was
  • Ärzte und Heilpraktiker
  • Ernährungsberater und Coaches
  • Geschäfte
  • Hersteller und Lieferanten
  • Hotels, Hostels und Urlaub
  • Internetseiten
  • Nachtleben
  • Restaurants
  • Sport & Fitness
  • Tattoo und Körperkunst
  • Tierärzte
  • Vereine und Organisationen
Wo

Unsere Tierrechtsgruppe besteht nun schon seit dem 01. Mai 2015, von Anfang an hat uns das Zitat „Die Größe einer Nation und ihre moralische Reife lassen sich daran bemessen, wie sie ihre Tieren behandeln“ von Mahatma Gandhi inspieriert“.

Wir sind davon überzeugt, dass wir die Welt nur zum Positiven verändern können, wenn wir bereit sind…

– aktiv zu werden und nicht nur zuschauen
– Missstände aufzudecken und kritisieren

– durch Vorleben andere ebenso dazu zu motivieren, aktiv zu werden

Gemeinsam für Tierrechte steht außerdem für…

-absolute Gewaltfreiheit

-Respekt vor allen Lebewesen

Unser Ziel ist es, mit unserem Aktionen die Leute aufzuklären.

Wie hat alles angefangen?

Angefangen hat alles vor 2 Jahren, aufgrund einer ehemaligen Lehrerin unseres Gründers. Nachdem seine ehemalige Lehrerin ablehnte, Kuchen mit Gelatine zu essen, wurde Fabian (Gründer von „Gemeinsam für Tierrechte“ das erste Mal auf die Problematik aufmerksam. Nach dem googeln im Internet stellte er fest, dass in vielen Produkten und Lebensmitteln, in denen er es nicht vermutet hatte, tierische Bestandteile erhalten sind. Ihm wurde langsam klar, dass diese Art von Haltung ein Verbrechen an unseren Mitgeschöpfen ist. Fabian musste aktiv werden. Seit dem 05.01.2015 isst Fabian kein Fleisch mehr und ist dem Deutschen Tierschutzbüro beigetreten. Doch er musste noch mehr tun und hat diese Tierrechtsgruppe gegründet.
Zusammen setzen wir uns für die Rechte aller Tiere ein. Unser Hauptthema ist die Abschaffung der Massentierhaltung und die Unterlassung aller damit verbundenen hervorgehenden Aktivitäten, denen die Tiere ausgesetzt sind.
Weitere wichtige Themen sind die Abschaffung von Tierversuchen, das Ende der Pelzproduktion, sowie ein Verbot von Zirkustieren im reisenden Betrieb.

1. ) Wir sind eine Gruppe die sich für die Rechte der Tiere einsetzt. Dies tun wir mit verschieden Aktionen. Wie z.B. mit Mahnwachen.

2.) Unsere Gruppierung hat keine Hierarchien oder Regeln und stellt keine bestimmten Anforderungen an die Mitglieder. Rassistische, sexistische oder andere diskriminierenden Einstellungen sind absolut unerwünscht und werden nicht geduldet.

3.) Unser Ziel ist es, die Öffentlichkeit über Ausbeutung und Misshandlung von Tieren in allen Bereichen aufzuklären und zu erreichen das Tiere nicht länger als Sache, sondern als fühlende, denkende und leidensfähige Individuen wahrgenommen und respektiert werden.

4.) Wir distanzieren uns von jeglicher Gewalt gegenüber fühlenden Lebewesen und dulde diese auch nicht um politische oder wirtschaftliche Interessen durchzusetzen.

5.) Jedes Tier ist ein Individuum, das genauso wie wir Menschen, fühlen, leiden, denken und Ängste empfinden kann, davon sind wir überzeugt. Des weiteren sind wir davon überzeugt, das jedes Lebewesen ein Recht auf Leben hat. Da die Tiere selber nicht ihre eigenen Interessen und Rechte vertreten können, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht für ihre Rechte zu kämpfen.

6.) Wir sind eine Tierrechtsgruppe (Aktionsgruppe) die keinen Verein angehört. Jedoch wird bei entsprechender Zielsetzung mit anderen Vereinen, Parteien und Gruppen an den gleichen Ziel gearbeitet.

7.) Aktiv sind wir hauptsächlich im Landkreis Rotenburg (Wümme) und näherer Umgebung.

Falls Du daran interessiert bist, sich an unseren Aktionen zu beteiligen. Kannst Du gerne unsere Facebookseite „Gemeinsam für Tierrechte“ besuchen, dort informieren wir Dich über neue Aktionen.

Bewerte uns und schreibe ein Review

Deine Bewertung für diese Veröffentlichung

angry
crying
sleeping
smily
cool
Browse

Dein Review sollte mindestens 140 Zeichen lang sein